Home Berichte 2014 Januar - Juli

Romfahrt der Griechischfreunde

06.07.2014: Vom 12. – 19. April fuhr bzw. flog eine Gruppe der Freunde des Griechischen nach Rom. Dabei waren 8 Schüler und 12 Erwachsene. Mitten in der Stadt waren wir in einem Kloster gut untergebracht. Das Programm für den Aufenthalt war umfangreich. Hier eine kurze Aufzählung. Erwähnenswert ist, dass wir zwar jeweils mit dem Bus zu einem Ausgangspunkt  fuhren, von da aber zu Fuß die vorgesehenen Stationen erreichten.

  1. Tag: Katakomben der Dorittima – Fußweg über die Via Appia zu den Caracalla-Thermen
  2. Tag: Fußweg um den Vatikan-Bereich – Vatikanisches Museum – Petersplatz – Petersdom mit Kuppel
  3. Tag: Kolosseum – Palatin – Forum Romanum – Capitol
  4. Tag: Frei für eigene Unternehmungen
  5. Tag: Piazza Navona – zum schönsten römischen Eiscafé – Panteon – Spanische Treppe – Galeria Borghese
  6. Tag: Mit dem Zug nach Ostia Antica, wo in kleinen Gruppen oder auch einzeln die interessantesten Ruinen und Mosaiken gesucht wurden. Am Nachmittag Weiterfahrt an den Strand des modernen Ostia. Hier haben Mutige schon gebadet.
  7. Tag: Vormittags zur freien Verfügung, nachmittags Rückfahrt oder Rückflug

Vor jeder Besichtigung  hatte einer der Teilnehmer die Aufgabe, ein kurzes Referat über die betreffenden Orte zu halten, sodass das eigene Wissen noch einmal aufgefrischt und erweitert  wurde.

Zwar bestand ein Plan, welche Gebäude bzw. Ruinen besichtigt werden sollten, aber es wurde vor dem Start im Innenhof des Klosters noch einmal darüber gesprochen, und man konnte – demokratisch – die eigene Meinung äußern. Hervorzuheben ist auch die gegenseitige Rücksichtnahme aller Teilnehmer, wenn z. B. bei langen Steigungen oder vielen Treppenstufen jemand nicht ganz Schritt hielt. Das kam mir als ältester Teilnehmerin besonders zugute. Es war eine besondere Reise! Vielen Dank den Planern und auch allen Teilnehmern.

Ingrid Scherpe

 

 

  Fotos: A. U. Möhle