Home Berichte 2014 Januar - Juli

Fast kein Schnee … na und!! –
Ein Bericht über die Klassenfahrt der 7m2

21.01.2014: Eigentlich ist die Klassenfahrt der 7. Jahrgangsstufe eine Skifahrt – aber den Oberharz erreichten zur Zeit der Klassenfahrt der 7m2 vom 13.01.-17.01.2014 gerade einmal 2-5 cm Schnee … fürs Skilaufen zu wenig, für eine tolle Klassenfahrt – in Begleitung von Herrn Upit, Frau Höppner, Frau Kapsch und Svenja Willenborg – trotzdem völlig ausreichend.
Am Montag wurde Quartier in der Peiner Hütte bezogen, danach kletterten wir bei Wolken und Wind auf die Achtermannshöhe (925 m).

Dienstags ging es bei Sonnenschein und absoluter Windstille auf 1142 m Höhe. Wir bestiegen gemeinsam den Brocken – begleitet vom Schnaufen der Brockenbahn – bei einzigartigem Wetter und wunderbarer Fernsicht.

Da noch immer kein Schnee in Sicht war, führte uns der Ausflug am Mittwoch mit Bus und Bahn nach Goslar. Im historischen Zinnfigurenmuseum Goslar – Deutschlands schönstem Zinnfigurenmuseum – waren mit unglaublicher Detailtreue Zinnfigur-Szenen aus Goslar, dem Weltkulturerbe Rammelsberg, dem Dreißigjährigen Krieg und eine Themenausstellung zu Elefanten und Hexen zu bestaunen. Wer wollte, konnte zudem in der Märchenausstellung dreißig bezaubernde Märchenszenen erraten oder Schach mit Figuren aus der hauseigenen Werkstatt spielen. Anschließend „schnupperten“ alle noch durch die Fachwerk-Innenstadt Goslars mit ihren kleinen Gassen und Geschäften.

Auch das Wetter am Donnerstag verhieß keinen Schnee. Vormittags suchten kleine Teams mit 5-6 Schülern anhand von Kompass und Marschrichtungszahlen den Weg entlang des Kaiserwegs zurück in die trockene Hütte. Am Nachmittag fuhr ein Teil der Klasse nach Braunlage zum Eislaufen, ein zweiter Teil trug die Langlaufski tapfer 2 km weit zum allerletzten Schnee am Dreieckigen Pfahl und erprobte sich dort mit viel Spaß auf den schmalen „Brettern“.

An den Abenden verging die Zeit oft wie im Fluge: So traten mehrfach Werwölfe und Hexen in Aktion, brachten wirklich einmalige Kurz-Theater-Auftritte die Zuschauer zum Lachen oder Brett- und Gesellschaftsspiele sorgten für ausgezeichnete Stimmung.

Nach dem obligatorischen Hüttenputz am Freitag ging es wieder zurück nach Braunschweig – mit im Gepäck sind viele Erinnerungen an eine schöne Klassenfahrt mit toller Stimmung in der Gruppe und vielen schönen Erlebnissen in der Natur und in der Gemeinschaft.

A. E. Kapsch

 

 

  Fotos: Svenja Willenborg